Was war?


2015 - Rückblicke und Ausblicke

 

Der erste große und wichtige Termin im Jahr war für uns traditionell die Mitgliederversammlung im April, zu der wir wieder viele Interessierte im Rathaussaal begrüßen konnten.

 

 

Thema war unter anderem unser vor zwei Jahren neu konzipierter Flyer des Vereines, der aus der Öffentlichkeitsarbeit von Pro.Bad gar nicht mehr wegzudenken ist.

Viele hundert Stück wurden mittlerweile in Umlauf gebracht der Inhalt wird laufend aktualisiert.

 

Das Layout dieser erfolgreichen Drucksache dient inzwischen als Grundlage für unser neuestes Projekt:

Die neue Homepage.

Als Ulrike Zimmer vor vielen Jahren unter www.probadmerzhausen.de  die erste Vereins-Homepage ins Netz gestellt hatte, war das noch längst keine so selbstverständliche Sache wie heute.

Seit dieser Zeit hat Frau Zimmer die Seite gepflegt und aktualisiert. Diese Arbeit war und ist sehr zeitintensiv und nimmt in der heutigen Zeit mit nahezu 100%iger Internetabdeckung der Haushalte eine ganz wichtige Position in der Öffentlichkeitsarbeit von Vereinen, Institutionen und Firmen ein.

Unser Wunsch nach Überarbeitung und modernerem Erscheinungsbild wurde nach Erscheinen des neuen Flyers und der neuen Bürgerbadhomepage immer dringlicher.

Wir freuen uns sehr, dass sich mit Julia Eusemann eine engagierte Pro.Bad-Unterstützerin bereit erklärt hat, diese Aufgabe zu übernehmen.

Nach mehreren Arbeitssitzungen und Besprechungen ist eine zeitgemäße und moderne Homepage entstanden und wir freuen uns über viele Besucher der Seite.

Selbstverständlich müssen noch Feinabstimmungen vorgenommen werden, für konstruktive Kritik sind wir offen und freuen uns über Rückmeldungen!

An Ulrike Zimmer geht ein ganz großer Dank für ihre jahrelange Arbeit und Mühe, die sich auch darin geäußert hat, dass sie uns immer wieder Erinnerungen schickte um unsere aktuellen Berichte und Bilder anzufordern.

Wir hätten es im Trubel eins ums andere Mal vergessen, dass so eine Seite ja auch gefüttert werden muss.

Nun ist Ulrike Zimmer neben Ihren zahlreichen Ämtern innerhalb der Gemeinde seit letztem Jahr in den Kreisrat gewählt worden. Daher freuen wir uns, dass wir sie von dieser Aufgabe entlasten können und die Homepage bei Julia Eusemann weiterhin in guten Händen wissen.

 

Unser letztjähriger Weihnachtswunsch betraf erneut die Außenanlage des Bürgerbad, ganz konkret die Tischtennisplatte.

Sie war in die Jahre gekommen und musste dringend erneuert werden.

Es ist wunderbar, dass die eingegangenen Spenden und der benötigte Betrag nahezu deckungsgleich waren. Die Platte konnte angeschafft werden und wurde den ganzen heißen Sommer intensiv bespielt, dafür sagen wir allen Spendern unseren herzlichsten Dank auch im Namen unserer Tischtenniscracks!

 

 

Ganz sicher gehören unsere Flohmärkte zum festen Bestandteil der Merzhauser Veranstaltungen und wir freuen uns über unsere kauf- und spendenfreudige Kundschaft, die zahlreichen Spender, die vor der Sperrmüllabfuhr lieber erst uns anrufen, sowie die Großzügigkeit unserer Unterstützer und Sponsoren.

Immer wieder sorgt das Team der Bäckerei Lay mit Brezeln und Kaffee für unser Überleben und versorgt uns das Team der Hexentalapotheke mit heißem Tee.

Unserer Beisitzerin Anne Lackermaier und Ihrem Team ist es auch in diesem Jahr wieder gelungen, zwei sehr gut organisierte Flohmärkte auf die Beine zu stellen: am 9. Mai und am 26. September fanden bei strahlendem Sonnenschein zwei sehr gut besuchte Märkte statt, die Pro.Bad den überaus erfreulichen Betrag von insgesamt 5345 Euro in die Kasse spülten! Sensationell!

Und ohne die vielen helfenden und gut gelaunten Unterstützer und die großzügigen Spender einfach undenkbar. Dafür unseren ganz großen Dank.

Dass dieser Erfolg immer wieder möglich ist, ist außerdem der Verdienst von Familie Rosenberger.

Danke für die tolle Verkaufsfläche mitten im Dorf, das Bereitstellen der Tische und Bänke und die tatkräftige Unterstützung.

Danke ebenfalls an die Gemeinde, die uns unter der Schule den Lagerraum zur Verfügung stellt und uns auf dem Rondell flohmärkteln lässt.

 

 

Doch noch sind unsere Jahresaktivitäten nicht zu Ende:

Am 21. November freuen wir uns wieder auf zahlreiche „bewaffnete“ Gartenhelfer, die mit viele Manpower dem herabgefallenen Herbstlaub auf der Badwiese zu Leibe rücken.

Treffpunkt wird um 10 Uhr im Bad sein, selbstverständlich werden wir nach getaner Arbeit noch bei Essen und Trinken im Café Doro im Bad zusammensitzen.

Deshalb kommen Sie mit Gummistiefeln, Handschuhen, Rechen und natürlich mit Kind und Kegel, Freunden und Bekannten, ganz nach dem Motto

VIELE HÄNDE – SCHNELLES ENDE!

Infos bei G. Hensle-Galster (40 42 74)